Autor Thema: Eine Überlegung zu den Kisten und eine kleine Kritik  (Gelesen 1853 mal)

Heiner

  • Level 2

  • Offline
  • **

  • 15
    • Profil anzeigen
Eine Überlegung zu den Kisten und eine kleine Kritik
« am: Oktober 30, 2018, 09:18:54 Vormittag »
Guten Tag zusammen ,

Ich möchte als erstes meine kleine Kritik los werden. Wie ich in den Forum sehen kann , lebt das Forum und das ist auch gut so. Rami hat uns ja auch mehr oder weniger dazu gezwungen unsere Sachen hier los zu werden 😁😅
Meike Kritik geht ein wenig in die Richtung  , das vieles was in den letzten Wochen geschrieben wurde, keine Antworten vom rami und seron bekommen  haben. Ich meine  man muss ja jetzt nicht ewig und viel auf ein Text antworten , sondern reicht ja auch, Idee ist Mist oder was auch immer. Ich denke , eine Diskussion zu manche Themen, ist ja oftmals nicht verkehrt, der staff bringt seine Ideen und wir Spieler bringen unsere Ideen und dann ergibt es oftmals was grosses, siehe dungi System.  Hinzu kommt das ich glaube , wenn das Forum weiter leben soll und weiter Ideen, Kritik Usw.  Hier ausgeführt werden soll , muss es auch antworten geben , sonst wird sich niemand mehr die Mühe machen und seine Ideen verfassen.

So nun zum eigentlichen Thema, da man immer mal wieder rauslesen konnte, das rami die Wertigkeit der items behalten möchte und es keine Überführung geben soll , kam mir die Idee, in Kombination mit dem neuen dungi System. Wie man deutlich rauslesen konnte  , in den letzten Themen , zum neue dungi System  , war die Mehrheit der Meinung  , das die bosse dringend und zwingend Kisten droppen soll. Meine Idee beruht darauf , wie kann man Kisten und ramis Wertigkeit an items zusammen bringen. Meine Idee geht in die Richtung, man macht einfach mehr Kisten. Sprich man sollte mehr "nieten Kisten" einbauen. Viele Kisten unterordnen, ich zeige das einfach mal an paar Bsp.

Fellkiste , trankkiste , magierollenkiste, Schildkiste, waffenkiste, helmkiste, stabkiste, grosser rüstkoffer, kleine erzkiste , grosse erzkiste , essenskiste, kleine Schmuck, grosse Schmuck usw.

Also meine Meinung ist halt nun mal so, Motoi ist sehr Kisten bassierend , jeder möchte Kisten öffnen Und am besten natürlich die geilen. Aber wenn man mehr nieten einbaut , können die aktuellen Bosse dann auch die geforderten Kisten droppen( je nach dem 1-3 kisten) die items werden, dann nach wie vor, immer noch selten bleiben und man bringt ein wichtigen Faktor wieder mit ins das Spiel/dungi System. Man brauch wieder eine Grosse Portion Glück, um die guten Kisten zu finden. Aber was halt wichtig ist, alleine für den Kopf eines Spieles, man hat bei jedem Boss die Chance darauf.

Fazit: lieber eine Müllkiste mehr öffnen , als Bosse killen , die wie gewohnt mal wieder ein trank droppen und Frust entsteht.

Smokk

  • Level 3

  • Offline
  • ***

  • 25
    • Profil anzeigen
Re: Eine Überlegung zu den Kisten und eine kleine Kritik
« Antwort #1 am: Oktober 30, 2018, 10:17:39 Vormittag »
So damit das Forum auch lebt geb ich hier auch meinen Senf zu ;)

Fände ich auch sehr schön wenn sich die 2 Staffis ;) kurz äußern würden wenn man was schreibt, ein Feedback ist immer wichtig und man sieht ob man sich hier zu recht gedanken macht oder ob eigentlich gerade andere Dinge vorrangig sind.

Mehr Kisten unterstütze ich natürlich voll. Wie klein man es aufteilt / bzw. aufteilen kann muss man sehen. Aber ein Boss der drei kisten gibt auch wenn 2 mal nur kisten mit geringer Chance was nettes zu droppen bei ist fänd ich klasse.

Zitat
Fazit: lieber eine Müllkiste mehr öffnen , als Bosse killen , die wie gewohnt mal wieder ein trank droppen und Frust entsteht.
Stimme ich 100 Pro zu.

Cyphen

  • Gast
Re: Eine Überlegung zu den Kisten und eine kleine Kritik
« Antwort #2 am: Oktober 30, 2018, 10:38:03 Vormittag »
Das mit dem antworten auf Posts/Threads hier im Forum ist zwar keine Idee und würde eher ins Feedbackforum gehören. Aber ich muss da auch zustimmen. Wenn man in einem Thread nur meckereien erkennt, ja ok, da brauch man vielleicht keine Antwort erwarten. Aber auf Verbesserungen oder Feedback zu Klassen wäre eine Reaktion schon nett. Bspw. hätte ich gerne bei meinem Ritterfeedback gerne eine Rückmeldung gehabt hier im Forum, da ich auch die ein oder andere offene Frage darin hatte.

Zum Thema mit den Kisten. An sich eine gute Idee, ob sich bei den Spielern aber ein besseres Gefühl einbringt, weil ich anstatt eines Trankes dann eine Trankkiste habe ist fraglich. Warenkisten sind ja schon sozusagen Nietenkisten.
Aber wenn man dadurch bei jedem Boss bessere Chancen auf Kisten allgemein hat, weil nicht festgelegt ist das jeder Boss bspw eine Trankkiste haben muss, sondern die Anzahl an Kisten pro Boss festgelegt ist und diese Nietenkisten dann einfach eine höhere Chance haben wäre das eine Idee die ich dann besser unterschreiben könnte.

Heiner

  • Level 2

  • Offline
  • **

  • 15
    • Profil anzeigen
Re: Eine Überlegung zu den Kisten und eine kleine Kritik
« Antwort #3 am: Oktober 30, 2018, 11:18:09 Vormittag »
Genau in diese Richtung hab ich gedacht. Bei den Bossen wird klar festgelegt, wieviele Kisten der droppt. Da sollte halt wie ich es schon mal geschrieben hab , Faktor Zeit und Schwierigkeit als Formel gelten. Die Kisten sollen natürlich komplett random sein. Was es am Ende alles für Kisten sein könnten, darüber kann man natürlich nachdenken. Ich wollte einfach nur paar Bsp. Geben , das man aus ka 7 versch. Kisten auch ka 20 machen  könnte . So das es halt keine überflutung von items gibt und am Ende wieder Faktor Glück und nicht Faktor Frust eine Rolle Spiel.

Angelos

  • Gast
Re: Eine Überlegung zu den Kisten und eine kleine Kritik
« Antwort #4 am: Oktober 30, 2018, 11:51:27 Vormittag »
Hm letzt endlich erkenne ich da aber den Unterschied nicht ob ich nun trank oder kleine müllkisten bekomme zu dem jetzigen Stand das sie halt einfach keine haben :x ich glaube wenn du die möglichen Kisten erhöht kommt sogar noch mehr Frust auf auch wenn du bei einem Boss mehr Kisten insgesamt bekommen kannst. Evtl. Wäre es da vll. Dann sogar noch weniger frustrierend wenn du durch das töten von Bossen in dungeons eine extra Währung bekämst zusätzlich zu dem normalem bossloot und dir damit dann bei einem extra Händler ne gilga kaufen kannst?

Heiner

  • Level 2

  • Offline
  • **

  • 15
    • Profil anzeigen
Re: Eine Überlegung zu den Kisten und eine kleine Kritik
« Antwort #5 am: Oktober 30, 2018, 12:20:52 Nachmittag »
Doch es gibt ein Unterschied  , aber natü3lich nur wenn die Bosse safe die Kisten droppen. Also auf deutsch, die bossmonster müssen fest Kisten  droppen., nur die Kisten sind halt random. Stand jetzt ist es ja so , du killst 5 Bossmonster, hast 4 Tränke und mit Glück eine Kiste( Auswahl aus ka 6 Kisten) bei dem neuen System wäre es dann so , 5 Monster und ka 8-12 Kisten ( eine Auswahl von ka 20 Kisten, die komplett random sind) sprich es könnte sein das du 6 gilgas und 1 Fell, 1 trank. Oder 1 trank, 1 juwe, 1schild , 1 helm, 2 gilga Usw. Wenn du mehr Kisten anbietest , hast du die Möglichkeit, mit ramis Einwand, den Bossen safe Kisten zu geben.

Weil wenn du sagst , wir lassen das mit dem Kisten so und geben den bossen, eine Anzahl von Kisten , dann könntest , relativ schnell und viel gute Kisten zusammen bekommen.  Es ist für das droppsystem einfacher, wenn es mehrere Kisten geben würde.

Sagen wir mal , die 1000 ner Monster geben im monsterversteck 2 Kisten  pro Boss, dann wäre es Reihn vom Kopf her so , du hast die Chance, bei dem Boss, 1 gilga und 1 Schmuck in einem Loot zu bekommen. Klar kannst natürlich auch ein trankkiste und fellkiste bekommen. Da spielt, wie ich schon  sagte , Glück eine Rolle, aber mit dem Wissen , es könnte 2 geile Kisten sein , hast du mehr Motivation, Bosse zu legen.
« Letzte Änderung: Oktober 30, 2018, 12:24:44 Nachmittag von Heiner »

Ramia/Linar

  • Administrator
  • Lebende Legende

  • Offline
  • *****

  • 107
    • Profil anzeigen
Re: Eine Überlegung zu den Kisten und eine kleine Kritik
« Antwort #6 am: Oktober 30, 2018, 01:24:20 Nachmittag »
Heiner hast du dir mal überlegt was du da geschrieben hast.
Tränkekisten, Fellkisten usw alles Dinge die eh im Loot sind. Wozu?
Irgendwie ist das nicht der richtige Weg meine ich.
Wenn ihr mal überlegt von welchen "Bossen" ihr keine Kisten bekommt,
dann würde euch auffallen das die früher auch nur selten welche dedroppt haben. z.B. der Titanherrscher, Schattenmagier, Höhlendrache. Alles Bosse wo es fürher auch nur selten Kisten gab.
Aber ich weiss wie euer Frust zu stande kommt.
Früher wurden die Bosse einfach mal so umgehauen ohne was dafür tun zu müsse, was ja nicht sein sollte. Da war es nicht so schlimm das keine Kisten drin waren.
Mit dem neuen Dungeonsystem müsst ihr was dafür tun und erwartet nun das der Loot anders ist wie vorher.
Das Gefühl keine Belohnung zu bekommen hat sich eingestellt, obwohl ihr früher keinen anderen Loot bekommen habt.

 
« Letzte Änderung: Oktober 30, 2018, 01:37:46 Nachmittag von Ramia/Linar »

Damian

  • Gast
Re: Eine Überlegung zu den Kisten und eine kleine Kritik
« Antwort #7 am: Oktober 30, 2018, 02:01:51 Nachmittag »
Moin Leute,

Ich glaub ich muss mal auch mein Senf dazu geben, und ich bin stark dagegen neue Kisten einzuführen, nur damit man damit zugeworfen wird. Welchen Unterschied hat es ob du jetzt einen Trank oder eine Trank-oder Fellkiste bekommst? Das ist nicht das was du erwartest. Wie oft ist man genervt wenn man eine Waren- oder Erzschatulle bekommt, und davon dann noch mehr? Nein danke.
Ich finde okay dass die nicht immer Kisten droppen wenn man bedenkt dass man manche Monster teilweise ohne Aufwand umhauen kann oder man kaum Zeit in ein Dungeon investiert. Das große Problem liegt mMn an der Punkteverteilung des neuen Dungeonssystem, da manche Dungeon EWIG brauchen um an die Punkte zu kommen um vielleicht ein Boss zu beschwören (Drachenhöhle) und man bei anderen einmal 2 Minuten durchrennt und mit 8k Punkten raus geht und 2 Bosse besiegt hat(zB Qualler).

Meine Idee wäre, dass man einfach die (Monster)punkte wichtiger macht und vielleicht mehr Belohnung bekommt wenn man das Dungeon auch wirklich cleared. Also man kann vielleicht noch durchrennen, paar Monster killen um den Boss zu rufen und hoffen dass eine Kiste kommt, so wie jetzt. Aber wenn man sich Zeit nimmt, das Dungeon wirklich leert und bis zum Ende durchhält wäre es doch schöner wenn man dadurch eine erhöhte bzw garantierte Chance auf gute Kisten bekommt. Vielleicht eine Liste machen damit man sehen kann was einen erwartet und man dann auch wirklich was dafür tut daran zu kommen (zB bei 1k Punkten gibt's ne Juwelen, bei 1,5k ne Magier und bei 2k kann man sich ne Gilga oder Schmuck aussuchen, bei 3k gibt's beide(Zahlen sind willkürlich und dienen nur zur Veranschaulichung)).
Ich glaube wenn man weiß dass einem ein schöner Schatz am Ende garantiert ist nimmt man sich auch die Zeit dafür, und zusätzlich können natürlich die Monster wie gewohnt Kisten droppen, was einem natürlich immer ein Willkommenes extra ist.
Dadurch werden auch nicht unbedingt mehr Kisten und Items im Umlauf sein weil die Zeit höher ist die man Investieren muss.

Das sind jedenfalls meine Gedanken zu dem Thema,

MfG
Damian/Boyle

Edit: Eine Sache die man bedenken muss ist, dass mehr Zufall auch mehr Frust für viele Leute bedeutet. Man strengt sich an, investiert Zeit darein und kommt mit 20 Kisten raus wovon keine eine ist die man braucht? Bzw selbst wenn man ein paar hat, heißt es nicht dass die was gutes drin haben, und dann bin ich wirklich frustiert..
Ich finde man muss den Faktor Glück reduzieren und etwas machen dass man für mehr Arbeit auch mehr belohnt wird.
« Letzte Änderung: Oktober 30, 2018, 02:06:31 Nachmittag von Damian »