Autor Thema: Barbar Feedback und Ideen  (Gelesen 367 mal)

Lancer

  • Custos Neutralis
  • Level 2

  • Offline
  • *

  • 10
    • Profil anzeigen
Barbar Feedback und Ideen
« am: Dezember 09, 2018, 11:49:10 Vormittag »
Hmm naja passt das jetzt ins Feedback oder ins Ideen Forum das wird die Frage sein.  :)

Also vorab der Barbar ist mein erster Krieger deshalb sind meine Eindrücke vielleicht sehr individuell.
Es sei gesagt, dass ich das große Glück hatte auf Grund von Netter Unterstützung mit dem Kompletten Set zu starten.

Zuerst das positive:
- Sehr großer Lifepool

- Das Mana auf Hit bzw. bei erhaltenem DMG ist super spaßig und fühlt sich sehr flüssig an

- Wirbelwind mit der Axt ist durchaus sehr praktisch um kleinere Mobs zu clearen

- Ausbluten gibt einen kleineren DMG Boost wenn ich mal ein Schwert benutze (was quasi nie vorkommt da ich kein "gutes" besitze)

- Die Rüstung sieht cool aus  :D

- Der Effekt mit vollem Set die Ausdauer der getroffenen Gegner zu leeren ist äußerst nett

- Nen Krieger zu Spielen macht ungemein viel Spaß und ist mal was neues

Das "Negative":
- Wirbelwind macht Gruppenmitgliedern Schaden und sorgt in Verbindung mit Summonern für einige unangenehme Momente (Grizzlies in meinem Gesicht  :D)

- Mit der Setaxt mache ich mit vollem Set maximal 250 Schaden pro Hit mit einer relativ langsamen Waffe. Das ist erstmal Recht ordentlich
  aber jetzt möchte ich nicht drüber nachdenken was ich ohne das Set machen würde. Und auch wenn der Effekt super cool ist ehrlicherweise
  würde ich (wenn ich sie hätte) eine solide Einhand mit Schild und einem Helm mit viel höherem Rüstwert tragen denn auch mit vollem Set habe ich Probleme mittelschwere Bosse alleine
  zu legen (auch mit Saphir und hidding). Das mag Größtenteils (zu 95%) an meiner noch fehlenden Übung liegen aber genau die gleichen Bosse kann ich Semiafk mit meinem Rattenshammie
  legen.

- "So ein cooles Manasystem und so wenig zu tun" Das Mana oder "Adrenalin" wie man es auch nennen will ist eine Tolle Idee und fühlt sich super gut an. Aber momentan kann ich einfach nicht viel
   aus meinem Mana machen. Wirbeln lohnt meist nur bei kleinen oder vielen Gegnern (ist aber Prinzipiell ok so), mit einem Schwert habe ich außer der einmaligen Waffenverzauberung keine Option
   mein Mana abzubauen und einen Hammer besitze ich bis dato leider nicht.

- Generell bin ich kein Fan von Zweihand Setwaffen/Setwaffen bei Kriegerklassen, auch wenn das Thematisch supercool ist sind doch Einhand und Schild einfach besser und
  Klassen mit bsp. nem Setschild haben die Option volles Set + eine starke Waffe zu nutzen ob das Statmäßig das beste ist sei mal dahingestellt


Ideen:
Grundlegend denke ich das die Idee hinter den verschiedenen Waffenskills ist, dass man aktiv seine Waffe wechselt im Kampf und entsprechende Skills einsetzt. Nur erst einmal die Waffen zu haben mit denen sich dieses lohnt dauert und ehrlicherweise landet man letztendlich nicht bei einem Schwert wenn es um wirklich starke Waffen geht? (Ich weiß es ehrlich gesagt nicht)

Zusätzlich um ehrlich zu sein gibt es wenig Gründe keine Einhand und Schild zu benutzen oder sehe ich das verkehrt?


Das sollte alles nicht so negativ klingen, da mir der Barbar echt sehr gut gefällt und ich so gut wie nie alleine unterwegs bin und sehr viel Spaß habe.


Ideen:
1. Der Barbarenschamane in Bärenform hat eine sehr ähnliche Mechanik --> mit steigendem Adrenalinlevel erhöht sich der ausgeteilte aber auch der erlittene Schaden die Idee liegt also nahe das Konzept auch auf den Barbaren zu übertragen. Sicherlich müsste man hierbei den zusätzlichen ausgeteilten sowie erlittenen Schaden balancen und sich an ein Maß herantasten welches gut funktioniert.

2. Reitwolf/Bären beschwören das wäre einfach eine Quality of Life anpassung welche ich mir Thematisch wünschen würde

3. Einhergehend mit der Mechanik des Barbarenschmanens in Bärenform würde der Barbar natrülich einen Skill benötigen mit dem er sein Mana abbauen könnte. Hierfür sehe ich verschiedene
   Option
   a) Einen Angriffsskill der das gesamte Mana verbraucht und entsprechend der verbrauchten Menge Schaden anrichtet. Dieses hätte würde eine Spielweise promoten in der man bewusst Risiken eingeht um mehr Schaden auszuteilen
   b) Einen Defensivskill ala verbraucht x mana (oder das gesammte) und heilt den Anwender um x (oder entsprechend der verbrauchten Menge)
Insgesamt muss ich sagen finde ich persönlich Option a wesentlich scharmanter und passender.

Ich hoffe ihr konntet meiner Teils konfusen Satzstruktur folgen und ich wünsche euch allen noch einen wundervollen Tag.

MfG
Cecil

Lancer

  • Custos Neutralis
  • Level 2

  • Offline
  • *

  • 10
    • Profil anzeigen
Re: Barbar Feedback und Ideen
« Antwort #1 am: Dezember 20, 2018, 11:09:30 Vormittag »
Ergänzungen:

Die Idee mit dem Mana = Kampfmodus ist Müll.
Mittlerweile verfüge ich zum Glück über eine Kriegstafel und kann sagen
es gibt quasi keine Gründe im Kamikaze Modus zu Kämpfen. Da man zu viel Schaden für zu wenig extra Schaden bekommt um
diesen sinnvoll anbringen zu können. Bin 95% eh defensiv unterwegs.